simeoni.de

Liebe/r [subscriber:firstname | default:reader]!

Ein neuer Jahreszyklus hat begonnen und bei uns im Obermaintal sorgen Schnee und kalte Temperaturen für ein zauberhaftes Wintergefühl.
Eine gute Zeit für uns, sich nach der dunklen Jahreszeit und der Wiedergeburt des neuen Lichtes zur Wintersonnenwende und dem Beginn des neuen Sonnenzyklus, wieder neu auf unsere Werte auszurichten.
Das möchten wir gerne in unserem 1.Newsletter 2021 mit dir teilen. Viele Neuigkeiten und Infos aus der Natur und über unsere Arbeit als Naturverbindungsmentoren.

Werte als Kompass im Leben

Das Jahr ist nicht mehr ganz neu und die Vorsätze vielleicht zum Teil auch minimiert oder erscheinen als gar nicht mehr umsetzbar. Die Dynamik des Neustarts ist deutlich abgeflacht oder hat sich in der Gleichförmigkeit des Alltags verflüchtigt. Die Ziele, die voller Motivation hoch gesteckt wurden, scheitern an der Umsetzung. Frustration breitet sich aus.
Und der zweite “Lockdown” trägt noch zusätzlich zu diesem Gefühl des Stillstands bei.
Bei vielen, die sich bisher weniger betroffen von der Pandemie fühlten, entsteht mittlerweile eine vage Ahnung des Umbruchs und des Wandels in der Welt.

Wenn wir das Leben nicht linear, sondern zyklisch betrachten, lassen sich heilsame Prozesse erkennen. Der natürliche Wandel im Lebenskompass zeigt Gesetzmäßigkeiten auf, die den Jahreszeiten zugrunde liegen. So kann der Lebenskompass eine Orientierung in unsicheren Zeiten schenken und Zugehörigkeit im Lebensnetz vermitteln.

In unserer Naturverbindungsarbeit sind Naturgänge eine Methode, um sich Situationen oder eigenen Bedürfnissen, die aktuell im Leben bestehen, anzunähern und um aus den Kopf wieder ins Herz zu kommen.
Eine Spielanleitung könnte sein:
  • Stelle dein Handy auf Flugmodus um und einen Timer für 1-2 Stunden, um dich nicht in der Zeit zu verlieren
  • Baue dir ganz bewusst eine Schwelle mit Naturmaterialien, um dich vom Alltag zu verabschieden und ganz in die Natur einzutauchen.
  • Nun lasse dich für deine bestimmte Zeit treiben, ja streife fast spielerisch umher und schaue welche Botschaften du von der natürlichen Welt empfängst.
  • Der Naturgang wird ebenso wieder beendet, indem du den Weg wieder zurückgehst und deine Schwelle wieder abbaust. Mit einem Dank verabschiedest du dich und gehst zurück in die alltägliche Welt.
Ich habe den Begriff Spielanleitung gewählt, da bei einem solchen Naturgang alles sein darf, aber es muss nichts sein! Oft kommen auch keine Botschaften, oder sie kommen erst Tage später.

Bei so einem “Naturgang” im Wald hat sich der Satz formuliert:
Meine Werte sollen mein Kompass im Leben sein.”

Der Lebenskompass ist ein Modell, das uns im Leben begleitet und unterstützt, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die energetischen Bewegungen im Jahreskreislauf und die dazu gehörigen Zeitqualitäten können auf das Menschenleben übertragen werden. Der Kompass zeigt auf, wo ich im Leben stehe und wie ich mich orientieren kann, um mich für ein gelungenes und lebendiges Leben auszurichten.

Es sind also die Werte, die mir als Kompass im Leben dienen sollen und nicht die Ziele, die ich mir gesetzt habe. Denn es fällt leichter sich an Werten zu orientieren, als an großen und unerreichbaren Zielen. Vielleicht wäre das auch ein Motto für dein Jahr?
Jahreszyklus

NatureArt für Familien

“Feuer und Eis“
Dem Februarmonat sind die Elemente Feuer und Wasser zugeordnet.
Das Element Feuer ist die Ursprungskraft im Universum und steht als Transformationskraft.
Das Element Wasser steht für Weisheit, Frieden und Balance.
Bei Minustemperaturen gefriert Wasser und verwandelt sich in Eis.
Der Winter lädt uns ein das Element Wasser, das in Form von wunderschönen Schneeflocken auf die Erde fällt oder in Seen gefriert, zu erforschen.
Beide Elemente sind so gegensätzlich und sie zu verbinden ist magisch.
Aus Wasser und Naturmaterialien werden Eislichter. So lassen sich in gefrorenen Eisskulpturen Kerzen stellen, die am Abend ein wunderschönes Lichtspiel zaubern.
Und wenn du Bärlappsporen auf Schnee streust und entzündest, brennt der Schnee, ein faszinierendes Schauspiel für Groß und Klein.
Lass dich inspirieren von der Kunst der Natur und schau wie sie auf dich wirkt!
Feuerschnee

Imbolc, Maria Lichtmess und Brigid Kreuze

Was bei der Wintersonnwende noch Ahnung war und Hoffnung, ist zur
Zuversicht geworden, zur Gewissheit:
Es wird wieder heller, die Tage werden länger, das Licht ist zurückgekommen und nimmt spürbar zu.
In der Nacht vom 1.Februar auf dem 2.Februar wird Maria Lichtmess gefeiert.
Es ist auch das keltische Mondfest Imbolc, zur Ehren der Lichtgöttin Brigihd. Es ist das Fest der Lebendigkeit und des Lichtes. Das erste Fest im neuen Jahreszyklus und im keltischen Jahreskreis Frühlingsbeginn. Das Samenkorn, das wir im Herbst der Erde anvertraut haben, wurde von ihr beschützt und genährt, hat den Winter überstanden und ist nun aufgegangen. Übertragen entspricht der Übergang vom Winter auf den Frühling die Geburt. Neues Leben entfaltet sich!

Zu diesem Fest wurden traditionell aus Binsen Kreuze geflochten, die geweiht und zum Schutz und Segen im Haus aufgestellt wurden. “St. Brigid´s Cross” ist auch heute noch ein weit verbreiteter Brauch in Irland und schmückt dort viele Hauseingänge. Mehr zur Göttin Brigid und wie du dir dein eigenes Kreuz flechten kannst, findest du auf dem Blog:


Waldkinder-Onlinekurs

Und zum Schluß noch eine Herzensempfehlung für alle Naturpädagoginnen, Eltern und Lehrer: Zwei “Urgesteine” der Wald-und Naturpädagogik mit 25 jähriger Erfahrung, Nadja Hillgruber aus der Schweiz und Petra Jäger aus Flensburg haben eine Weiterbildung für naturpädagogische Arbeit mit Kindern entwickelt.

Der Online Kurs erweitert und vertieft Kenntnisse in Natur-und Waldpädagogik, speziell für das Arbeitsfeld Waldkindergarten und Waldspielgruppe. Mehr Information:

Ausschau

Nachdem das Jahr 2020 ein Jahr des großen Gefühls des Nichtwissen und der Sprachlosigkeit war, welches uns zeitweise sehr eng im tiefsten Inneren werden ließ, war es aber auch ein Jahr der Schätze, die wir sammeln durften und nun vor uns ausgebreitet, sortieren.

Die Planung für Workshops und Seminare wurde im letzten Frühjahr 2020 ziemlich durcheinander gewirbelt und kam dann ganz zum Stillstand. Die Waldgruppen und Yogakinder durften sich dann im Spätsommer wieder in Kleingruppen treffen, um im Frühherbst sich wieder voneinander zu verabschieden. Das ist die eine Auswirkung der Corona-Pandemie, die es uns auch nicht so leicht macht, die Ideen und Planungen fürs Frühjahr 2021 anzugehen. Trotzdem sind wir voller Zuversicht und wollen einige neue Ideen in die Welt bringen.
Es wird wieder eine Waldgruppe geben und eine Fortsetzung der beliebten Workshopreihe “Pflanzen im Jahreskreis”.
Darüber können wir dir im nächsten Newsletter mehr erzählen.

Wir freuen uns, wenn der Newsletter für dich inspirierend und interessant war und dir vielleicht Menschen einfallen, die sich auch für die Themen Natur, Naturverbindung, Nachhaltigkeit und ein enkeltaugliche Zukunft interessieren und die du zu einem Abo unseres Newsletter einladen möchtest. https://simeoni.de/newsletter

mit herzlichen wilden Grüßen,
Sabine & Christian


instagram facebook twitter