Von der Rohaut zum weichen Leder

Leder Gerbkurs

Leder gerben

Der Gerbkurs findet in der Natur statt und lässt dich tief eintauchen in ein fast vergessenes Handwerk. Während du die Tierhaut bearbeitest, erzählt sie dir die Lebensgeschichte des Tieres. Über seine Stärke, seine Ausdauer und seine Zartheit. All das sind Eigenschaften, die du während des Gerbprozesses selbst erfahren und benötigen wirst.

Nachhaltig jagen, ganzheitlich verwerten…

LedermützeDie Idee ist einfach und doch tiefgreifend – wird ein Tier erlegt, sollte möglichst alles von ihm genutzt werden. Dieser Ansatz respektiert nicht nur das Leben des erlegten Tieres, sondern ehrt auch die Ressourcen, die es uns zur Verfügung stellt.

Jagdtrophäe: in den frühen Stadien der menschlichen Zivilisation, als die enge Bindung zwischen Mensch und Tier unabdingbar war, entfaltete sich eine kunstvolle Symbiose: Tiere lieferten nicht nur lebensnotwendige Nahrung, sondern auch die essentiellen Rohstoffe für Kleidung, Werkzeuge und rituelle Artefakte. Diese Verbindung wird greifbar in der selbst hergestellten Mütze aus der Rehdecke meines ersten erlegten Stückes – eine Verbindung zu den Wurzeln unserer kulturellen Evolution.

Bist du selbst Jäger? Bring deine eigene Rehdecke mit!

Max. Teilnehmerzahl erreicht

Danke für das große Interesse!
Alle verfügbaren Plätze sind belegt.

Wir bieten eine Warteliste für eventuelle Absagen an. Schicke gerne eine E-Mail.

Durch begrenzte Ressourcen und Zeitplanung findet der nächste Kurs erst wieder 2025 statt.

Nicht ausgeschlossen ist ein Gerbkurs in eurem Revier, sollte die entsprechende min. Teilnehmeranzahl (6) vorhanden und organisiert sein (inkl. ausreichend Rehdecken). Zeitpunkt ab Herbst 2024 (auch im Winter möglich).

Natürliche Leder Gerbung

4 Tages – Gerbkurs

Termin: August 2024

Erster Termin: 10.8.2024

Zweiter Termin: 16.8. – 18.8. 2024

Ort: 96231 Bad Staffelstein / Uetzing, Bayern – Oberfranken

Preis: 330 € inkl. Material, inkl. Übernachtung im eigenen Zelt (gesamte 2 Termine) | (Pension im Ort möglich)

Material – Verpflegung: zzgl. Materialkosten 30,- € (Wasser, Obst, Snacks, Sanitäres… | Gerblösung, Eier, Schnur, Rahmen, Werkzeuge, etc.)

Verpflegung: Lagerfeuer / Wildnisküche – Regionale Spezialitäten – organisieren wir gemeinsam vor Ort. Wasser, Obst und Snacks inkl.

Wohlfühlen: Outdoortoilette und Outdoorwaschplatz vorhanden

Das Gerben mit natürlichen Materialien gehört zum archaischen Naturhandwerk, das wahrscheinlich schon vor über 25 000 Jahren angewandt wurde. Früher wurden ausschließlich Materialien verwendet, die in der Natur zu finden waren und einen samtweichen Rohstoff für die Menschen erschaffen haben, den sie für ihre Zwecke weiterverarbeiteten.

Seit Menschengedenken hat die Jagd auf Hirsche, Rehe, Waschbären, Füchse und Marder eine enge Verbindung zu unserer Kleidung und unseren Gebrauchsgegenständen. Der jahrtausendealte Gerbprozess, der aus einer simplen Haut ein begehrtes Leder formt, ist ein Handwerk von zeitloser Bedeutung, das die Menschheit durch ihre Geschichte begleitet hat.

Die überlieferten Methoden naturbasierter Völker wurden durch die Industrialisierung verdrängt und fast vergessen. Heute werden die wertvollen Decken und Felle der Tiere von Jägern leider meistens nicht mehr verwendet und entsorgt. Für mich als Jäger ist es aber ein entscheidender Aspekt der Jagd, alle Teile vom erlegten Wild zu verarbeiten. Dabei liefert uns das Tier selbst die Zutaten für seine Gerbung und alle anderen benötigten Materialien finden sich in der Natur, um ein samtweiches und wunderschönes Leder oder Fell zu gewinnen.

Anmeldung – weitere Infos per E-Mail:

Die Fett- oder Hirngerbung – ein archaisches Handwerk

Inhalte – das erwartet dich beim Gerben:

In diesem Seminar erfährst du jeden einzelnen Schritt der Verarbeitung einer Rehdecke, das Herstellen und Beschaffen der Naturmaterialien, den Gerbprozess und die einzelnen Verarbeitungsschritte bis zum fertigen, waschbaren weichen Leder.

Die Kursinhalte sind so vielfältig wie faszinierend: die Fettgerbung steht tagsüber handwerklich unter Verwendung von Hirn, Ei und Öl im Fokus. Du lernst, wie man Leder und Felle von Schalenwild, Raubwild und domestizierten Tieren bis zur Größe von Ziegen veredelt.

Wir beleuchten die Themen : Werkzeuge, die Trocken- und Feucht-Schabe-Methode, die Arbeit am Gerbbock, das Weichmachen per Hand, mit Hilfsmitteln und im Rahmen, Löcher vernähen, Räuchern,  sowie die Pflege des fertigen Leders.

Beim abendlichen zubereiten unserer gemeinsamen Mahlzeit, diskutieren wir über die verschiedenen Gerbmethoden, fachsimpeln über die Jagd, Wildnis, Outdoorleben und erzählen uns am Lagerfeuer die Geschichten des Tages. Den Frühstückskaffee bereiten wir uns am offenen Feuer zu, wer mag, auch gerne tagsüber. Es gibt Wasser, Obst und Snacks. Wenn du für deine Bedürfnisse andere Wünsche hast, kannst du dir gerne deine Sachen mitbringen oder vor Ort besorgen.

Bitte beachte, dass eine Teilnahme an diesem Kurs eine gesunde körperliche Fitness voraussetzt.

Anmeldung – weitere Infos per E-Mail:

Leder gerben, Survival und Bushcraft

Bildergalerie

Ein tolles Wochenende zum Thema Bogenbau. Bei Christian ist man in guten Händen und mit seinen Wissen hilft er einem zu seinem Bogen.

Leo Mayrhofer Avatar Leo Mayrhofer